Österreichische Gesellschaft für Politische Bildung





Checkliste mit Qualitätskriterien
zur Einreichung eines Projektförderantrags bei der Österreichischen Gesellschaft für Politische Bildung
Vorbereitung:

  • Übersicht verschaffen, welche ähnlichen Projekte bereits stattgefunden haben, Vergleich der Methoden und inhaltlichen Ansprüche

  • Einbeziehung möglicher ProjektpartnerInnen und Institutionen in die Konzeption und Durchführung

  • Ausgangsqualifikation und Lernvoraussetzungen potenzieller TeilnehmerInnen bei der inhaltlichen und methodischen Konzeption berücksichtigen

  • Nachweis der fachlichen und pädagogischen Kompetenzen des/r Projektleiters/In bzw. der durchführenden ErwachsenenbildnerInnen

  • Detaillierte Beschreibung des Ablaufs und der Methodik unter Bezugnahme auf die Zielsetzungen, bei längerfristigen Projekten Erstellung einer Programmplanung mit Zeitablauf der Veranstaltung

  • Konzeption zur Anregung und Unterstützung selbständigen Weiterlernens der TeilnehmerInnen nach Beendigung des Projekts erarbeiten

  • InteressentInnen sollen die Möglichkeit haben, sich vor Beginn der Veranstaltung über Anforderungen, Methodik und eine mögliche Anwendung der vermittelten Qualifikationen informieren zu lassen, auch Rechtsträger und Institution der Veranstaltung sowie der/die inhaltlich Verantwortliche sollen bekannt gemacht werden


Durchführung und Nachbereitung:

  • Art und Ausstattung der Lehrräume sollen modernen, erwachsenenpädagogischen Kriterien entsprechen

  • Während des Projekts ist eine Person bekannt zu geben, der etwaige Probleme, Kritik, Reklamationen mitteilbar sind

  • Am Ende jedes geförderten Projekts ist den TeilnehmerInnen, wenn möglich (z.B. Seminare, Workshops, Trainings, etc.), eine Teilnahmebescheinigung auszustellen mit: Thema — Art und Zeitraum der Veranstaltung — Stundenanzahl — Einrichtung

  • Kontinuität des Projekts (Etablierung einer Veranstaltungsform, Jour fixe, Projektpartnerschaften, etc.) überdenken

  • Begleitende Forschung im Bereich von Weiterbildungsbedarf, Angebotsstruktur und bildungssoziologischer Grundlagen betreiben, Weiterentwicklung von Qualitätskriterien

  • Der Evaluationsbogen soll, wenn die Konzeption der Veranstaltung dies ermöglicht (z.B. Seminare, Workshops, Fachtagungen, etc.), an alle TeilnehmerInnen übermittelt werden; mit dem Projektbericht wird nach Beendigung des Projekts auch eine Auswertung des Evaluationsbogens an die ÖGPB geschickt


Die an die ÖGPB übermittelten Projektberichte müssen im Online-Endberichtformular ausgefüllt werden, Bezug auf die Qualitätsmerkmale nehmen und mit den Angaben des Projektantrags übereinstimmen. Gleichzeitig mit dem Bericht hat eine Abrechnung der Projektmittel mit Aufstellung (Formular online) und Originalbelegen inkl. Zahlungsnachweis bis spätestens 30. September des Folgejahres zu erfolgen.

Beachten Sie bitte bei der Vorbereitung und Durchführung Ihres Projekts die aktuellen Ausschreibungsbedingungen!